Game of Thrones: Staffel sieben startet bald!

Cersei und Jaime vereint © Helen Sloan/HBO

Sie stehen allein: Die Kinder tot, alle Verbündeten abgefallen ? die Lannisters haben keine gute Zeit mehr. Werden Cersei (Lena Headey) und Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) die Staffel überleben? Die Chancen stehen schlecht.

Nur noch 13 Episoden, dann wissen wir endlich, wer auf dem Eisernen Thron sitzen wird und damit das ?Game of Thrones? gewonnen hat. Gut die Hälfte dieser Folgen starten bald im TV. Einige davon werden deutlich länger sein als die bisherigen.

Das Neueste zu Staffel sieben

Sowohl Darsteller als auch Produzenten gaben in zahlreichen Interviews übereinstimmend die Auskunft, dass das Erzähltempo der neuen Staffel höher liegt, als die Fans das von den vorangegangenen Staffeln gewohnt sind. Somit dürfte in den kommenden sieben Folgen mindestens so viel passieren, wie in den zehn Episoden der sechsten Season ? und die gab ja vor allem am Ende auch schon ordentlich Gas. Aber auf welche Konfrontationen dürfen die Fans sich freuen? Wie die Trailer zeigen, wird es zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen den verbliebenen Lannister-Truppen und den Armeen von Danaerys Targaryen kommen.

Dany selbst wird in Drachenstein, dem Stammsitz ihrer Familie östlich von Königsmund eintreffen und die Burg in Besitz nehmen. Der Kampf im Trailer könnte sich um Casterly Stein drehen, dem Stammschloss der Lannisters im Westen. Damit würden Cersei und Jaime in Königsmund festsitzen. Zusätzlich gab es bereits Fotos zu sehen, auf denen sich Jon und Tyrion auf Drachenstein treffen. Schmiedet Dany mit dem Norden eine Allianz gegen die Lannisters, die allein dastehen?

6 Bilder

Zur Bildergalerie

Familientreffen

John Snow und Sansa Stark sind in Winterfell wieder vereint, dass wissen wir seit dem Ende der sechsten Staffel. Doch es sieht so aus, als würden auch Bran und Arya auf dem Weg nach Hause sein. Kommt es zum großen Wiedersehen der noch lebenden Stark-Kinder? Es macht den Eindruck. Das würde auch bedeuten, dass Arya ihre Rachegelüste gegenüber den Lannisters zunächst hinten anstellt, um ihre Familie wiederzusehen.

Bei der Begegnung von Bran und Jon hingegen dürfte Jons Herkunft als Targaryen eine tragende Rolle spielen ? in Staffel sieben wird Jon ziemlich sicher erfahren, wer er wirklich ist. Auch der Hund und Brienne scheinen auf dem Weg in den Norden zu sein, Fotos belegen zumindest, dass Brienne in Winterfell eintreffen wird, nachdem sie Schwarzfisch Tully nicht retten konnte.

TV-Programm mit Save.TV aufnehmen! Jetzt Online-Videorecorder 30 Tage kostenlos testen.

Was die Staffel sonst noch bringt

Momentan machen die Trailer nicht den Eindruck, als käme es in dieser Staffel bereits zum großen Krieg gegen die Weißen Wanderer. Stattdessen scheinen sich die Fronten in Westeros zu klären, sodass möglicherweise ein geeintes Reich am Ende der Staffel die Attacke der Wanderer erwartet. Essos dürfte in Staffel sieben keine große Rolle mehr spielen ? mit Ausnahme von Ser Jorah. Der Ritter hatte von Dany den Befehl erhalten, eine Heilung für seine Grauschuppenkrankheit zu finden und einer der Trailer deutet an, dass wir Ser Jorah tatsächlich wiedersehen.

Außerdem scheint es zu einer großen Seeschlacht zwischen den verfeindeten Graufreuds zu kommen, in der sich wohl klärt, wer künftig die Eisernen Inseln regiert: Theon und seine Schwester oder ihr Onkel Euron. Da die Handlung auch Sams Studien zum Maester beinhalten wird, könnte er es sein, der eine wichtige Information in der Bibliothek findet, wie sich die Wanderer und ihre Armee aus Untoten bekämpfen lassen.

Waipu.tv © Waipu.tv

Was bringt die Zukunft?

Fest steht: Die letzte Folge der siebten Staffel hat mit 89 Minuten Laufzeit Spielfilmlänge. Auch der Auftakt ist mit knapp 60 Minuten recht lang, keine Folge soll unter 50 Minuten dauern. Noch üppiger sollen die sechs Folgen der achten und letzten Staffel ausfallen: Gerüchte besagen, dass sie alle 90 Minuten lang werden. Unklar ist hingegen, wann sie laufen: Bisher gibt es noch keine fertigen Drehbücher.

Und wenn sich die Staffel tatsächlich mit dem Kampf gegen die Weißen Wanderer beschäftigt, wird sie hauptsächlich im Schnee spielen. Doch den gibt es nicht mehr so wie früher, was schon die Verschiebung der siebten Staffel von April auf Juli zur Folge hatte. Jon Snow-Darsteller Kit Harrington sagte in einem Interview, dass er den Schneemangel als Verzögerungsgrund fürchte. Im schlimmsten Fall wird das Ende der grandiosen Serie erst 2019 zu sehen sein.

Game of Thrones Staffel sieben läuft ab dem 17. Juli 2017 auf Sky.

Read more… besuchen